Ä1 zum B3

Status:
(noch) nicht behandelt

ergänze nach Zeile 34: „- Entsprechende Aufklärung der Schüler*innen, wie und wieso der mehrfache Wechsel der Fächerkonstellation zustande gekommen ist und warum die Unterrichtung von Sozialwissenschaften essenziell wichtig in der Schulbildung ist.“

Begründung:

Die Abschaffung des Fachs Sozialwissenschaften durch die schwarz-gelbe NRW Landesregierung ist noch garnicht so lange her. Wir erinnern uns daran, wie Schwarz-Gelb ihren Willen gegen die Proteste vieler politisierter Schüler*innen und Studierenden durchgedrückt hat. Ein erneuter Fächerwechsel bringt nun jedoch (erneut) die Gefahr mit sich, dass Schüler*innen sich übergangen fühlen und sich als Spielball der Politik hin und her geschoben fühlen. Um diesem Eindruck vorzugreifen ist konkrete Aufklärungsarbeit über das Zustandekommens der Fächerwechsel in den Schulen unabdingbar.